Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
Flaggenmast der Hoppetosse
■ Kontakt
■ Rechtliches
■ Impressum
■ Datenschutz
Alles rund um Pippi Langstrumpf
Startseite efraimstochter.de
Pippi Langstrumpf als Pirat
Astrid Lindgren
 
 

7

Pippi-Langstrumpf-Ballon-Laterne

» Bastelideen und Mitmach-Spiele rund um Pippi Langstrumpf


Im Oktober 2010 habe ich zusammen mit meiner Nichte Mone stunnnnnndenlang Pippi-Langstrumpf-Laternen gebastelt *nick*nick*

Herausgekommen ist dabei diese Luftballon-Laterne und eine Schürzen-Laterne aus Bastelpappe und Transparentpapier. Das war zwar 'ne ganze Menge Arbeit, aber wir hatten seeeehr viel Spaß dabei und sind superstolz auf unsere selbstgebastelten Laternen! Wenn Du Lust hast, dann kannst du unser Kunstwerk gerne nachbauen ...

Pippi Langstumpf Ballonlaterne

Bastelzubehör für deine Ballonlaterne

Seidenpapier cremefarben
Seidenpapier
cremefarben


  • 1 Luftballon (vorsichtshalber 2 falls einer platzt ...)
  • Tapetenkleister (gibt's im Baumarkt)
  • 1 Einkleister-Pinsel (ideal ist ein alter breiter Backpinsel)
  • 1 großer Bogen Seidenpapier zum Bekleben des Ballons
    (hautfarben, elfenbeinfarben, cremeweiß)
    alternativ tut's auch naturfarbenes Butterbrotpapier
  • 1 Rolle Butterbrotpapier
    (oder Skizzierpapier oder Transparentpapier)
  • 1 Stück Kordel (zum Aufhängen beim Trocknen)
  • 1 Rolle Krepp-Papier (orangefarben)
  • 1 A4-Bogen schwarze Bastelpappe
  • 4 klitzekleine schwarze Zopfgummis
  • 1 Laternenbügel
  • 1 Laternenleuchtestab (und Batterien)
  • Uhu (hilfreich können auch Tesafilm, Tacker & Doppelklebeband sein)
  • Bleistift, Schere & Cuttermesser
  • 1 überdimensionaler Eierbecher (Blumentopf oder Eimerchen)
  • Geduld, Geduld, Geduld ...

Bastelanleitung für die Pippi Langstrumpf Ballonlaterne

1. Kleister anrühren (nach Packungsangabe)

Der Kleister, den wir gekauft haben, musste erst noch 20 Minuten ziehen, deswegen macht es Sinn, den als allererstes anzurühren, dann braucht man später nicht so lange Däumchen zu drehen ... schätzungsweise kommst du mit einem halben Liter locker aus. Wir haben einfach mal großzügig zwei Liter angerührt und später bestimmt die Hälfte weggeschüttet ...

2. Luftballon aufblasen

Meiner ist ungefähr 25 cm hoch geworden, Mones ist ein bisschen kleiner geraten, deswegen war sie später schneller beim Bekleben ... also so genau kommt's hier wohl nicht drauf an ... Hauptsache der Ballon platzt nicht, dann ist alles im grünen Bereich *nick*nick*

3. Papierschnipsel rupfen

Während der Kleister zieht, geht's ans Papierschnipsel rupfen. Und zwar soviel, dass du später ungefähr 3-4 Lagen aus dem Butterbrotpapier auf den Ballon kleben kannst und eine Lage aus dem hübschen hautfarbenen Seidenpapier. Die Größe der Schnipsel sollte unnnngefähr bei 5 x 5 cm liegen ...

Mone beim Kleistern4. Kleistern und kleben

Den Ballon setzt du idealerweise zum Bekleistern auf einen passenden Blumentopf oder ein kleines Eimerchen. Erfahrungsgemäß gibt es aber in jedem Haushalt mehr Blumentöpfe in allen Größen als kleine Eimerchen ... und dann geht's los mit dem Kleister ... du pinselst den Ballon schön großzügig mit der ersten Runde Kleister ein und klebst dann die Schnipsel (Butterbrotpapier zuerst) auf den Ballon. Wenn du einmal rum bist, dann trägst du die nächste Schicht Kleister auf und klebst die nächste Lage Butterbrotpapier-Schnipsel auf ... usw. ... zum Schluss kommen dann als 4. oder 5. Lage die hübschen Seidenpapier-Schnipsel.

Wenn du möchtest, kannst du den Pinsel natürlich auch gerne weglassen und alles mit den Fingern einkleistern, wundere dich dann aber nicht, wenn die Papierschnipsel dann plötzlich überall hängen und nicht nur auf dem Ballon ;-)

5. Ballon trocknen lassen

Wir haben zum Trocknen eine Schnur an den Luftballonknoten geknotet und die Ballons dann im Waschkeller an die Leine gehangen. Während sie dann da so hingen, haben wir nochmal mit den Händen alles fein glatt gestreichelt (... fühlt sich totaaaaal lustig an ...) und dann hieß es warten ... und warten ... und warten ...

Das Trocknen dauert ungefähr 2-3 Tage. In einem Bastelbuch hatte ich gelesen, dass der Ballon nach einem Tag trocken sei zur weiteren Bearbeitung, aber das traf auf unsere Ballons üüüüüberhaupt nicht zu, die waren nach 24 Stunden immer noch total patschenass ...

6. Ballon zerstechen

Wenn dann endlich alles getrocknet ist und sich der Ballon knallhart anfühlt, dann darfst du den Ballonknoten anstechen, anschneiden oder gleich ganz abschneiden ... wie du magst ... der Ballon löst sich dann sogleich mit lustigen Geräuschen von der Innenwand ab. Sollten doch noch Reste festkleben, ist das "nich' pimm" ... wie meine Nichte sagen würde ... denn die Reste kannst du dann ganz leicht rauszupfen, wenn du das Loch für's Leuchtelämpchen und den Laternenbügel herausgeschnitten hast.

7. Leuchtelämpchen-Loch schneiden

Rund um den bereits abgeschnittenen Luftballonknoten zeichnest du nun einen Kreis mit einem Durchmesser von ca. 12 cm ... den du dann anschließend sogleich mit einem Cuttermesser ausschneiden darfst.

8. Pippi-Langstrumpf-Gesicht ausschneiden & aufkleben

Pippi Gesicht ... BastelvorlageFür das Pippi-Gesicht habe ich eine Vorlage gebastelt, die du dir gerne ausdrucken darfst: Pippi-Gesicht (idealerweise druckst du das Bild im Querformat aus, dann ist es breit genug)

Mone beim Gesicht-AusschneidenDu kannst natürlich auch jederzeit ein eigenes Gesicht entwerfen.

Falls du den Ausdruck verwendest, dann legst du den einfach nur auf die schwarze Bastel-Pappe und malst die Konturen fest mit einem weichen Bleistift durch, so dass du das Ganze später auf der Bastelpappe erkennen kannst. Falls du auf einem Weichholztisch bastelst, kann ich nur empfehlen, eine dicke Unterlage (einen alten Katalog/Zeitschrift) darunter zu legen, sonst hast du später ein hübsches Pippi-Langstrumpf-Muster auf dem Tisch ...

Jooohr ... dann malst du am besten die Konturen auf der Pappe nochmal mit einem Bleistift nach und dann kannst du drauflosschnippeln ... und die Einzelteile dann mit Uhu auf den Ballon kleben ...

9. Haarpracht basteln ...

Hier kannst du deiner Phantasie freien Lauf lassen ... ob du wilde Krepp-Papier-Zotteln oder halbwegs ordentlich geflochtene Krepp-Papier-Zöpfe haben möchtest, liegt ganz bei dir *nick*nick* Ich habe meiner Pippi erstmal Pony-Fransen angeklebt, dann habe ich Papprollen zusammengeklebt und seitlich festgeklebt (stimmt nicht ganz, mein Kleber wollte nicht halten, also habe ich auch noch den Tacker zur Hilfe genommen und das hielt dann prächtig ...) Anschließend habe ich die Papprollen mit dem organgefarbenen Krepp-Papier beklebt und vom Hinterkopf her gaaaanz lange Krepp-Papier-Streifen vom Scheitel bis zu den Papprollen festgeklebt (ungefähr 18 Streifen mit einer Breite von ca. 1,5 cm), dann habe ich die Haarsträhnen um die Papprollen herumgeflochten und die Enden mit jeweils 2 kleinen schwarzen Haargummis umwickelt ...

Haarpracht-Basteln für die Pippi-Langstrumpf-Ballonlaterne

10. Ohren basteln

Aus dem ausgeschnittenen Ballonkreis-Rest kannst du noch rasch ein paar Ohren für deine Pippilotta-Laterne basteln ... ich für meinen Teil habe die Ohren unauffällig mit Tesafilmstreifchen unter den Krepp-Papier-Haaren festgekklebt.

11. Laternenbügel befestigen

Laternenbügel
Laternenbügel

Die letzte Aktion galt dann dem Befestigen des Laternenbügels ... hier gab's nochmal schnell ein paar Tropfen Blut, weil ich mir beim Stechen der seitlichen Löcher dummerweise noch rasch den Finger getroffen habe, aber eeeegal, ich hatte ja noch Pippi-Langstrumpf-Trostpflaster in der Schublade ;-) Und außerdem habe ich mich soooo über meine fertige Luftelonlaterne gefreut, dass mich die paar Tropfen Blut üüüüberhaupt nicht gestört haben *nick*nick*

Einen Laternenbügel, also den bereits vorgebogenen Draht für die Befestigung deines Laternenstabes, bekommst du in der Regel zur St.-Martins-Zeit auch in jedem Bastelladen, aber falls du keinen solchen Laden in deiner Nähe hast, kannst du natürlich auch Laternenbügel im Internet bestellen ...

12. Laternenstab besorgen

Damit auch jede unserer Laternen mit einem eigenen Laternenstab ausgestattet werden konnte, hat uns Stefan (mein lieber Ehemann) noch rasch 2 Laternenstäbe aus dem Supermarkt mitgebracht, die in etwa so aussehen wie dieser hier ...

Zu beachten ist immer, dass die Batterien extra gekauft werden müssen und nicht im Lieferumfang enthalten sind.

 

Na dann :-) Viel Spaß beim Nachbasteln!

Und wenn du mir Fotos von deiner Laterne für meine Pippi-Seite schicken möchtest, dann immer her damit. Darüber würde ich mich seeeehr freuen !!

Meine Pippi-Langstrumpf-Ballonlaterne leuchtet





7 Kommentare zu diesem Artikel

Julia schrieb am 05.11.2016 um 13:24 Uhr

Hallo Zusammen,
Ich hab mit meiner Tochter ebenfalls die Pipi-Laterne gebastelt und sie ist wunderschön geworden! Vielen Dank für die tolle Idee!!!
Einen kleinen Tipp am Rande: die Klopapier-Rollen halten prima, wenn man sie auf die erste getrocknete Schicht Pappmaché klebt und zwar mit Tesakrepp. Anschließend einfach die nächste Schicht Pappmaché darüber geben und besonders am Übergang mit einigen Schichten verstärken. So kann man sich das lästige tackern sparen ;-) Liebe Grüße und viel Spaß beim basteln!


Tonia schrieb am 17.04.2015 um 10:53 Uhr

Hallo Iris :-)

das Krepp-Papier haben wir mit Tapetenkleister aufgeklebt wie oben beschrieben. Das macht gar nix, wenn das ein bisschen beim Draufpappen durchweicht, das trocknet später wieder und großartige Flecken sind dabei auch nicht entstanden.

Wie viel Mengen an Material du für 25 Ballon-Laternen brauchst, das kann ich dir leider nicht so genau sagen. Am besten bastelst du selbst erst mal eine Laterne zur Probe, dann kannst du selbst hochrechnen wie viel Krepp-Papier beispielsweise noch übrig geblieben ist. Mehr als ein Paket Kleister wirst du mit Sicherheit nicht brauchen für die ganze Gruppe. Das reicht ja meist, um ein ganzes Zimmer oder noch mehr zu tapezieren, aber auch hier habe ich keinerlei Erfahrung, was bei 25 Laternen drauf geht ;-) Vielleicht meldet sich ja noch jemand mit hilfreichen Tipps für dich, der ein solches Projekt schon einmal durchgezogen hat?

Die Streifen für die Zöpfe waren, wenn ich mich recht erinnere, ungefähr 60 cm lang. Aber auch hier ist es wohl am besten, wenn du es einfach mal mit einer Laterne ausprobierst. Es hängt ja auch immer ein bisschen davon ab wie groß die Ballons werden, etc. ...

Viel Spaß beim Basteln ...

und viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Iris schrieb am 15.04.2015 um 20:13 Uhr

Hallo, eure tolle Pippi Ballon-Laterne würde ich gern mit der Kindergruppe nachbasteln. Kannst du mir bitte verraten, mit was ihr das Krepppapier geklebt habt, damit es nicht durchgeweicht/fleckig aussieht? Bin auch am überlegen, wieviel material ich für 25 Kinder brauche und was ich vorbereiten sollte. Habt ihr Tipps für mich? Und wie lang sind die Querstreifen- Haare zu den Zöpfen im Vergleich zum Kopf? Freue mich sehr auf viele Antworten!


Tonia schrieb am 31.10.2014 um 16:26 Uhr

Hallo Regina :-)

ohhhh ja ... ich würde mich riesig über ein Foto freuen. Zumal ich doch jetzt sehr neugierig bin wie eine Mischung aus den beiden Laternen ausschaut. Immer her mit dem Bildchen *nick*nick* Schick's einfach an: tonia@efraimstochter.de

viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Regina schrieb am 31.10.2014 um 15:21 Uhr

Hallo Tonia,

Vielen Dank für die schönen Laternenbastelanleitungen. Meine Tochter Anni ist 4 und wünschte sich seit letztem Jahr St.Martin, eine Pippi Laterne. Wir haben einfach beide "zusammengemischt", so dass jetzt Kopf und Körper leuchten. Wenn Du magst schicken wir gerne ein Foto :-).


Tonia schrieb am 24.07.2014 um 17:52 Uhr

Hallo Gabriele :-)

ich bin gerade mal flott die Treppen hoch gelaufen in mein "Pippi-Langstrumpf-Zimmer" ... weil ich mich jetzt so spontan aus dem Kopf auch nicht mehr genau daran erinnern konnte, wo an welcher Stelle ich die Laterne getackert habe ...

Aber jetzt weiß ich es wieder ... und zwar habe ich jeweils an dem Ende der Rollen, die am Kopf befestigt werden, mehre ca. 1cm tiefe Einschnitte im Abstand von ebenfalls ungefähr 1 cm gemacht. Diese "Ecken" habe ich dann umgeknickt und auf den Ballon geklebt. Da das aber alleine nicht so gut halten wollte, habe ich die Ecke, die dem oberen Rand des Ballons am nächsten war, zusätzlich mit dem Tacker am Ballon festgetackert.

Ich kann meinen Tacker ungefähr 5 cm weit über ein Blatt Papier schieben .. bzw. in dem Fall über den Ballon-Rand ... so dass das gerade eben ausreichte.

Viel Spaß beim Basteln :-)

liebe Grüße
Tonia :-)

PS: Und ich bin schon ganz gespannt auf dein Bild *nick*nick*


gabriele schmid schrieb am 24.07.2014 um 17:25 Uhr

hallo erst mal bin gerade angefangen und will die tolle laterne nach basteln,was ich nur nicht kapiere ist das mit dem tackern...wie geht das und wie setze ich den tacker am besten an...habe mir extra einen gekauft.
danke für antwort..würd ich mich freun tonia...wenn ich die laterne fertig habe würd ich dir auch ein bild senden



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: drei + sechs = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.