Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
 
 
0

LG Köln: 50.000 Euro Fiktive Lizenzgebühr für unberechtigte Werbung mit Pippi Langstrumpf

» Rechtliches Allerlei rund um Pippi Langstrumpf & Astrid Lindgren



Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:

Das Landgericht Köln hat einen großen deutschen Discounter für den einwöchigen Verkauf von Pippi Langstrumpf Kostümen und die einwöchige Bewerbung der Kostüme mit dem Bildnis von Pippi Langstrumpf zur Zahlung einer fiktiven Lizenzgebühr von 50.000 € verurteilt (Az. 28 O 117/11).

Das Landgericht Köln sah in Bewerbung und dem Verkauf der nicht lizensierten Kostüme eine Urheberrechtsverletzung an der Figur Pippi Langstrumpf.

Der fiktiven literarischen Figur "Pippi Langstrumpf" komme auch außerhalb der Geschichten selbständiger urheberrechtlicher Schutz zu. Sie sei als literarische Gestalt "schon aus sich selbst heraus derart unverwechselbar und auch einzigartig" und könne deshalb im Übrigen auch losgelöst von ihrer charakterlichen Darstellung Urheberschutz genießen. Das heißt, dass die Übernahme äußerlicher Merkmale wie der roten Haare, der Sommersprossen oder der wild gewürfelten Kleidung reicht, um eine Verletzung zu bejahen. Eine freie Benutzung - der natürlich klar erkennbaren Pippi - lag nach Auffassung des Gerichts nicht vor, schließlich hatte die Werbung bewusst den Wesenskern der Figur aufgegriffen und verkaufsfördernd eingesetzt, statt eine eigene oder eine neue Figur zu erschaffen.


Pressekontakt:
GRAEF Rechtsanwälte
Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (NYU)
Jungfrauenthal 8, 20149 Hamburg
Tel.: +49.40.80600090
Fax: +49.40.806000910
E-Mail: office@graef.eu
Web: www.graef.eu


Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:




0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: elf + zehn =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.