Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
Flaggenmast der Hoppetosse
■ Kontakt
■ Rechtliches
■ Impressum
■ Datenschutz
Alles rund um Pippi Langstrumpf
Startseite efraimstochter.de
Pippi Langstrumpf als Pirat
Astrid Lindgren
 
 

0

Unlizenzierte Pippi Langstrumpf Kostüme verletzen das Urheberrecht

» Rechtliches Allerlei rund um Pippi Langstrumpf & Astrid Lindgren


Pippi Langstrumpf genießt wegen ihres unverwechselbaren, einzigartigen Äußeren weltweite Bekanntheit und Beliebtheit. Diesen Bekanntheitsgrad versuchen immer wieder Trittbrettfahrer auszunutzen, indem sie an das Aussehen der Figur Pippi Langstrumpf angelehnte oder detailgetreu kopierte nichtlizenzierte Kostüme, Perücken und Strümpfe auf den Markt bringen und aggressiv bewerben. Da das Aussehen von Pippi Langstrumpf urheberrechtlich geschützt ist, ist sowohl die Herstellung und die Verbreitung dieser Pippi Langstrumpf-Look-alike-Kostüme und Perücken als auch die Werbung dafür urheberrechtlich unzulässig.

Wenn diese Kostüme und Perücken zusätzlich unter der Bezeichnung "Pippi Langstrumpf" angeboten werden, liegt hierin zugleich eine Markenrechtsverletzung. Die Erben von Astrid Lindgren gehen immer wieder erfolgreich gegen die kommerziellen Hersteller und Vertriebe von solchen nicht-lizenzierten Perücken und Kostümen vor, die nicht nur die Nutzung des Bildnisses von Pippi Langstrumpf zu unterlassen haben, sondern auch die Verfahrenskosten, Anwaltskosten und Schadensersatz in Form einer Lizenzgebühr zu leisten haben.

Zuletzt wurden die folgenden Verfahren gegen Discounter, Hersteller und Händler erfolgreich geführt:

  • Landgericht Hamburg, Az. 408 O 377/06
  • Landgericht Köln, Az. 31 O 38/09
  • Landgericht Köln, Az. 31 O 26/09
  • Landgericht Berlin, Az. 15 O 515/09
  • Landgericht Köln, Az. 28 O 32/10
  • Landgericht Köln, Az. 28 O 58/10
  • Landgericht Köln, Az. 28 O 9/11
  • Landgericht Köln, Az. 33 0 74/11
  • Landgericht Köln, Az. 33 O 71/11
  • Landgericht Kiel, Az. 15 O 19/11
  • Landgericht Kiel, Az. 15 O 22/11
  • Landgericht Köln, Az. 33 O 147/11
  • Oberlandesgericht München, Az. 6 W 1403/11
  • Oberlandesgericht Köln, Az. 28 O 117/11

Pressekontakt:
GRAEF Rechtsanwälte
Dr. Ralph Oliver Graef, LL.M. (NYU)
Jungfrauenthal 8, 20149 Hamburg
Tel.: +49.40.80600090
Fax: +49.40.806000910
E-Mail: office@graef.eu
Web: www.graef.eu




0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: neun + drei = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.