Besuche doch auch mal Astrid Lindgrens Welt in Schweden
 
 
2

Beppe Wolgers ... Kapitän Efraim Langstrumpf

» Schauspieler aus den Pippi Langstrumpf Filmen



Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:

 Beppe Wolgers als Efraim Langstrumpf (1968)
Beppe Wolgers als Efraim Langstrumpf (1968)
© 2007 Junior.TV GmbH & Co. KG
Schnappschuss aus der
TV-Serienbox Pippi Langstrumpf

Beppe Wolgers wurde 1928 in Stockholm geboren und verbrachte dort auch seine Kindheit. Eine ganze Reihe feiner Gedichte und Liedertexte sind aus der Feder von Beppe Wolgers geflossen. Als Schauspieler wurde er bekannt durch seine Rolle als Efraim Langstrumpf und auch durch seinen Film Dunderklumpen. Beppe Wolgers ist 1986 gestorben.

Efraim Langstrumpf
... früher Schrecken der Meere
... jetzt Südseekönig :-)

Pippis Papa wurde im Film von Beppe Wolgers gespielt. Das war bislang das Einzige, was ich über Pippis Film-Papa  herausbekommen habe. Aber nun hat mich plötzlich der Ehrgeiz gepackt und schon ist es mir gelungen, eine ganze Reihe von Informationen über Beppe Wolgers zusammen zu sammeln.

Beppe Wolgers und der Dunderklumpen

Beppe Wolgers hat in noch einem weiteren bekannten Kinderfilm mitgespielt.

Und zwar in dem schwedischen Kinderfilm:

Dunderklumpen
Der zauberhafte Spielzeugdieb

Dieser Film wurde 1973 auf der Insel Öhm gedreht wurde. Die Regie für diesem Film, in dem es sowohl echte Menschen als auch gezeichnete Comic-Figuren gab, führte der Regisseur Per Ahlin. Die Weltpremiere des in Nord-Jämtland spielenden Films fand dann 1974 in Strömsund statt.

Dunderklumpen ist ein liebenswerter schwedischer Troll, der in einer Mittsommernacht mit der lebendig gewordenen Puppe Camilla verschwindet. Jens, ein kleiner Junge, dem die Puppe gehört, findet das unerhört von Dunderklumpen! Also macht sich Jens, der im Film gespielt wird von Jens Wolgers mit seinem Vater - gespielt von Beppe Wolgers - auf die Suche nach Dunderklumpen und Camilla.

Beppe Wolgers und der Grand Prix d'Eurovision de la Chanson 1963

Für den Grand Prix d'Eurovision de la Chanson am 23. März 1963 schrieb Beppe Wolgers den Text zum schwedischen Song-Beitrag:

En gang i Stockholm

... gesungen von Monica Zetterlund und komponiert von Bobby Ericson. Allerdings landete dieser Song mit 0 Punkten - gemeinsam mit Norwegen, Finnland und den Niederlanden auf dem letzten Rang (Platz 13) der Gesamtwertung ... und in Anbetracht der Tatsache, dass damals nur 16 Länder teilgenommen haben, war das wohl keine so berauschende Leistung ;-)) Ich vermute aber mal, dass das weniger am Text, sondern vielmehr an der etwas einschläfernden Musik gelegen haben wird *grins*

Beppe Wolgers und sein Taka-Tuka-Land ... die Insel Öhn

Auf der Insel Öhn - in der Nähe von Strömsund wurde 1999 ein "Beppe Wolgers Museum" eingerichtet. Zur Zeit (2014) ist es wohl leider bis auf Weiteres geschlossen. Du findest jedoch ein paar Bilder auf der Website: http://www.wolgersvarldshus.se./beppemuseet2.html

Öhn war quasi das Taka-Tuka-Land für Beppe Wolgers - sein Paradies auf Erden. Hier ließ er sich inspirieren zu seiner bekanntesten Gedichtssammlung "Röster fran Vattudalen". Öhn war - wie bereits erwähnt - auch der Drehort für den Film "Dunderklumpen". Diesen Film konntest du dir auch im Museum von Beppe Wolgers anschauen und natürlich noch vieles mehr von Beppe Wolgers.

Im Museumsdorf in Strömsund kannst du den Riesen Jorm bewundern, eine 6 Meter hohe Statue, die zur Erinnerung an die Weltpremiere des Films "Dunderklumpen" von Beppe Wolgers errichtet wurde.


Linktipp: www.beppe.se


Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:





2 Kommentare zu diesem Artikel

steffi schrieb am 15.07.2015 um 18:39 Uhr

Suuuuuuuper :-))))


Uli maria brückner schrieb am 01.07.2015 um 18:15 Uhr

Wau! So einen Papa hätte ich auch gerne gehabt: viel Geld und Seeräuberkapitän und dann Südseekönig ... einfach geil



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: eins + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.