Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
Flaggenmast der Hoppetosse
■ Kontakt
■ Rechtliches
■ Impressum
■ Datenschutz
Alles rund um Pippi Langstrumpf
Startseite efraimstochter.de
Pippi Langstrumpf als Pirat
Astrid Lindgren
 
 

3

Herbys Gotland-Erlebnisse und die Original Villa Kunterbunt aus dem Film

» Drehort-Infos zu den Pippi Langstrumpf Filmen


Im Februar 2006 bekam ich eine E-Mail von Herby, der eine Frage hatte zu den Spielfilmen und der TV-Serie von Pippi.

Bei dieser Gelegenheit hat er (glücklicherweise) ausgeplappert, dass er letztes Jahr (also im Jahr 2005) auf Gotland bei Pippi gewesen ist. Und dann habe ich natürlich keine Ruhe mehr gegeben und so lange gequängelt bis Herby mir einen netten, feinen, mit Bildern gespickten Bericht von seinen Erlebnissen auf Gotland geschrieben hat. Ich musste auch in Wirklichkeit gar nicht lange quängeln, weil der Herby nämlich ein Netter ist, der mir sofort meinen Wunsch erfüllt hat. Leider hatte ich dann erstmal eine Weile keine Zeit für meinen Pippi-Langstrumpf-Spielplatz ... so dass es jetzt inzwischen Juli geworden ist ... aber hier ist er nun, der Gotland-Bericht von Herby:


Am 21.07.05 war es endlich soweit, ich (Herby) betrat den Boden von Gotland. Nach Gotland (Schweden), hä, dachte ich zuvor, als meine Frau eine AIDA-Kreuzfahrt auf der Ostsee buchte, was gibt es denn da zu sehen? Aber als ich mich dann kurze Zeit später mit dem Marco-Polo Reiseführer für Südschweden auseinander setzte, war schnell klar, hey da steht ja die Original "Villa Kunterbunt", da muss ich hin.

Stadtmauer von Visby
Stadtmauer von Visby

Als das Schiff dann anlegte, konnte ich es kaum erwarten, endlich auf Pippis Spuren zu wandeln.

Zunächst ging es in die Hauptstadt Visby (liegt direkt am Hafen), die nur so wimmelt von Drehorten. Jeder, der sich an den Vorspann der Filme erinnert (da wo Pippi an der Mauer entlangreitet), fühlt sich sofort mitten im Film.

Auch das Tor, durch das sie ja mehrfach geritten ist, steht noch. Und die kleinen Häuschen, die aussehen, wie wenn jemand sie an die Mauer geklebt hätte, sind noch immer da.

Aber oh Schreck, wo sind denn die ganzen Hinweise auf Pippi: Gedenktafeln, Hinweisschilder, Informationen, Andenkenläden mit Pippi- Souvenirs und und und .... Fehlanzeige, hier scheint niemand mit Pippi Langstrumpf Geschäfte machen zu wollen, anscheinend interessiert es niemanden, außer uns.

Egal, nur weiter (wir haben ja nur 8 Stunden Landurlaub!) durch die Gassen ... ja, hier lief sie auch lang ... ja und dort das Geschäft, das könnte doch der .... sein ... kuck mal das Tor ... das ist doch aus "Pippi auf der Walz", oder nicht?

Es war phantastisch, und dann endlich hinauf zur Kirche und auf den dahinterliegenden Hügel (da sollte man auf jeden Fall hoch, ein super Blick auf die Stadt - wie von Pippis Ballon). Wurde dort nicht eine Szene gedreht, die, wo Tommy und Annika in den Säcken rumlaufen? Ja richtig, das Schwarz-Weiß-Foto bewies es ...

Schließlich hieß es langsam den Stadtbummel zu beenden, da wir ja noch die Hauptattraktion sehen wollten - die Villa Kunterbunt. Also, wo geht es denn lang? Erst mal ein Taxi suchen und dann weiß der ja sicherlich Bescheid, oder? Wieder Fehlanzeige, weder mit Pippi Langstrumpf noch mit Villa Kunterbunt konnte der Taxi-Fahrer etwas anfangen. War ja auch blöd von mir, wir sind ja in Schweden, da heißt ja alles anders. Leider hatte ich Tonias Super-Web-Infos nicht bei mir. Ich versuchte es dann halt ein wenig mit meinem Schulenglisch: "Oh, you mean Pippi Longstocking ..." Nun wusste er, wo er hinfahren sollte: nach "Kneippbyn".

Es waren nur wenige Kilometer dahin und später erfuhren wir, dass es einen kostenlosen Bus (die sind knallig gelb!) vom Hafen aus gibt. Den haben wir dann auf der Rückfahrt genossen mit einer wirklich tollen Fahrerin. Als die erfuhr, dass wir aus Deutschland kamen, hat sie spontan "Pippi (auf deutsch) und anschließend noch Schnappi" in den Kassettenrecorder gelegt. Der ganze Bus hat mitgesungen.

Sommarland | KneippbynDann endlich sind wir endlich im Freizeitpark angelangt, der heißt übrigens "Sommarland" (Kneippbyn).

» mehr Infos zur Original-Villa-Kunterbunt

Villa Kunterbunt in Kneippbyn
Villa Kunterbunt in Kneippbyn

Die Spannung stieg, wurde zwischendurch durch die heftigen Eintrittspreise etwas gedämpft, aber was soll's, schließlich geht's um Pippi.

Drinnen muss man dann allerdings einige Abstriche machen (was den Park betrifft), sofern man von den großen deutschen Parks verwöhnt ist. Es ist halt eine "kleine" Insel. Ein paar Karussells älteren Baujahrs, ein paar Buden, nichts von Pippi zu sehen.

Dann endlich taucht das erste Schild auf: Villa Villekula

Die echte Villa Kunterbunt aus den Pippi Langstrumpf Filmen

 
Pippis Seil
Pippis Seil

Meine Frau sagte übrigens, das dies gar nicht die original Villa Kunterbunt sei, da die im Film ganz anders ausgesehen habe, aber keine Angst, es ist die richtige, originale, wirkliche Villa Kunterbunt. Es ist ja auch ein paar Jahre her und inzwischen hat man sie klasse restauriert. Übrigens einige Fotos und Berichte im Innern des Hauses beweisen es, allerdings stand sie nicht hier im Park, sondern sie wurde in einem aufwändigen Verfahren erst hierher gebracht.

Dann ging es endlich rein und alle Filmszenen spulten sich im Geiste vor meinen Augen ab. Sicherlich ist nicht mehr alles original vorhanden (oder war es auch nie), aber viele echte Sachen sind doch zu bestaunen. Im Film wirkte alles irgendwie größer, aber damals war ich ja auch noch irgendwie kleiner.

Ob es das richtige Pippi-Seil ist, keine Ahnung, es sieht so aus und es hing auch an dieser Stelle.

Pippis Bett, na ja, die Schuhe wirkten aber echt.

In der Villa KunterbuntIch hätte stundenlang dort verbringen können, aber irgendwann mussten wir ja wieder zum Schiff.

Na dann Tschüß Villa Kunterbunt!

Auf der Rückfahrt konnte man dann noch einige wunderbare Blicke auf die Landschaft genießen. Hierbei ärgerte ich mich, dass wir nicht mehr Zeit hatten, denn die Insel lohnt sich wirklich, zumal man auf dieser Erkundung bestimmt noch mehr Drehorte entdeckt hätte. Wer kann, sollte wirklich einige Tage auf der Insel verbringen. Es gibt dort schöne Hotels oder Campingplätze und mit dem Fahrrad auf den Spuren Pippis zu radeln (hoffentlich nicht wie Pippi ohne Reifen!) muss bestimmt viel Spaß machen.

Leider wird nach meinem Empfinden auf der Insel viel zu wenig Werbung für "Pippi Langstrumpf" gemacht. Selbst ihm Tourismusbüro am Hafen gibt es keine Hinweise. Es ist schon Zufall, wenn man ahnungslos nach Gotland kommt, und die Villa Kunterbunt entdeckt. Vielleicht ändert sich das ja bald, vielleicht (wenn ich Rentner bin) kehre ich noch einmal nach Gotland zurück und schreibe ein "Drehorte-der-Pippi-Filme-Buch", so wie es ein anderer Fan von meinem zweitwichtigsten Film "Winnetou" getan hat.

Auf jeden Fall lohnt sich die Reise zur Villa Kunterbunt und ich kann jedem nur wärmstens empfehlen, es einmal zu tun, nicht wahr Tonia?

Herby
21. Februar 2006


Quellen und Weiterführende Literatur




3 Kommentare zu diesem Artikel

Olliver W. Olimpio da Silva schrieb am 04.06.2016 um 13:01 Uhr

Ich hatte bisher keine Gelegenheit nach Gotland zu Reisen. Aber ich habe es mir fest vorgenommen. Dieses Jahr mache ich eine große Scandinavien-Rundfahrt. Da geht es nicht.
War schon 3 mal in Vimmerby, Kathult, Bullerbü, Mariannelund und Lönneberga. Wundervoll wenn Kindheitserinnerungen lebendig werden.
Ich habe inzwischen auch herausgefunden wo die Kräheninsel (Saltkrokan) ist und wie man am besten dorthin gelangt.

Gruß Olliver


Tonia schrieb am 06.05.2016 um 09:19 Uhr

Hallo Marcus :-)

hast du meine Info-Seite zur Villa Kunterbunt schon entdeckt:

Gotland ... hier steht die Villa Kunterbunt aus den Filmen

Ich vermute mal, dass dem nicht so ist, denn sonst hättest du diese Frage jetzt vermutlich hier nicht gestellt?

Die Villa Kunterbunt gehört heute als Attraktion zu einem Freizeitpark und der Besuch ist natürlich im Eintrittspreis enthalten. Das Innenleben wurde jedoch komplett nachgebaut wie du auf meiner Infoseite nachlesen kannst. Für die Filme wurde die Villa damals nur von außen gefilmt. Die Innenaufnahmen entstanden in einem Filmstudio in Stockholm. Nichtsdestotrotz haben die Leutchen vom Freizeitpark das Innenleben der Villa ziemlich perfekt nachgebaut.

viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Marcus schrieb am 05.05.2016 um 20:33 Uhr

Hallo zusammen,

ich plane eine Reise nach Schweden um jemand mit der Villa zu überraschen. Kann mir jemand sagen, ob man als einfacher Besucher definitiv Zutritt zum Haus hat ? Eine Reise aus Deutschland wäre den Aufwand evtl nicht wert, wenn man das Haus nur von außen sieht ...

Gruß
Marcus



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: elf + zwei = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.