Besuche doch auch mal Astrid Lindgrens Welt in Schweden
 
 
0


Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:

Die schönsten Geschichten von Michel aus Lönneberga

Die schönsten Geschichten von Michel aus Lönneberga
128 Seiten (2013)
entdeckt bei Amazon.de
Autor(in): Astrid Lindgren

» Mit Bildern von Björn Berg


Ojemine, was für ein Lausejunge! Michel aus Lönneberga macht fast jeden Tag Unfug. Aber nie ist es derselbe Unfug zweimal, denn Michel denkt sich immer etwas Neues aus! Ob er seine kleine Schwester Ida an der Fahnenstange hochzieht, seinen Kopf in der Suppenschüssel festklemmt oder seinen Vater mit Blutklößeteig übergießt - vor Michels Streichen ist nichts und niemand sicher.


Diese Geschichtensammlung rund um Michel aus Lönneberga erschien 2013 als limitierte Jubiläumsausgabe pünktlich zu Michels 50. Geburtstag. Das erste Michel-Buch erschien nämlich in Schweden im Jahre 1963.

Die Sonderausgabe zu diesem Kinderklassiker enthält folgende 4 Bilderbücher:

 


Aus dem Schwedischen übersetzt von Senta Kapoun, Anna-Liese Kornitzky und Karl Kurt Peters.








Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:




0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht



Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!


Berechne: neun + sechs =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.