Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
 
 
0


Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:

Pippi geht einkaufen

Pippi geht einkaufen
48 Seiten (2021)
entdeckt bei Amazon.de
& beim Oetinger Verlag
Autor(in): Astrid Lindgren

» Lesen & Stickern

Ein großformatiges Stickerbuch (ca.21x28cm) für Kinder ab 5 Jahren. Viele bunte Sticker laden dazu ein, die, größtenteils leeren, Regale der Läden, in denen Pippi mit ihren Freunden einkauft, zu füllen. Ein kunterbuntes "Mitmachbuch" für alle, die schon immer einmal einen Spielzeugladen selbst ausstatten wollten.


An einem sonnigen Frühlingstag gehen Pippi, Tommy und Annika in die Stadt zum Einkaufen. Pippi hat die ganze Tasche voll mit Goldstücken. Noch nie war es im Spielzeugladen oder in der Apotheke so lustig. Am schönsten ist es aber im Bonbonladen, denn da kauft Pippi ganze 18 Kilo Bonbons für alle Kinder der Stadt!

Originaltitel: Pippi Långstrump går ombord (1946, gekürzte, mit zusätzlichen Illustrationen versehene Version eines Kapitels aus "Pippi geht an Bord")

Übersetzt von Cäcilie Heinig

Mit Bildern von Ingrid Vang Nyman








Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:




0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht



Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!


Berechne: zwei + elf =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.