Besuche doch auch mal Astrid Lindgrens Welt in Schweden
 
 
0

Astrid Lindgren bekommt Besuch

» Interviews und Zeitungsartikel-Sammelsurium rund um Astrid Lindgren



Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:

© Darmstädter Echo 25. Juni 2001


Ein Erlebnis, das aus einem ihrer Kinderbücher stammen könnte, hatte am Wochenende die schwedische Autorin Astrid Lindgren.

 

Astrid Lindgren saß gerade mit Freunden auf dem Balkon ihres Hauses (rot, rechts im Bild) am Hafen der Ostseestadt Furusund, als ein historisches Ausflugsschiff mit Volldampf die Kaimauer rammte und sich noch ein Stück das Ufer heraufschob.

Während die 93 Jahre alte Schriftstellerin nach Angaben ihrer Sekretärin "äußerst gelassen" reagierte, standen viele Passagiere des Dampfers "Blidosund" unter Schock.

An Bord soll es ein Missverständnis zwischen Kapitän und Maschinisten gegeben haben.

 


© Darmstädter Echo 25. Juni 2001


Meine Internetseite darf gerne geteilt werden:





0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name:
wird veröffentlicht


Deine E-Mail-Adresse**:
wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht



Benachrichtigung:
Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel


Berechne: fünf + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

** Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.