Besuche doch auch mal Astrid Lindgrens Welt in Schweden
Flaggenmast der Hoppetosse
■ Kontakt
■ Rechtliches
■ Impressum
■ Datenschutz
Alles rund um Pippi Langstrumpf
Startseite efraimstochter.de
Pippi Langstrumpf als Pirat
Astrid Lindgren
 
 

0

Pippi Langstrumpf Treffen in Mayen

» Pippi Langstrumpf Treffen - Rekordversuche


... gelingt der Stadt Mayen ein Eintrag ins Guinnesbuch der Rekorde?

Am Samstag, dem 05. Juni 2004 sind wir: Pippi-Tonia & Klang-Stevie ganz früh am Morgen aufgebrochen in Richtung Mayen zum weltgrößten Pippi-Langstrumpf-Treffen ... das Ziel: Ein Eintrag in das Guinnesbuch der Rekorde!

Pippi-Tonia und Pippi-Calli
Wie ich da so um 08:15 Uhr in meinem Pippi-Kostüm noch etwas verschlafen zu Hause vor der Türe stand, kam ich mir zwar kurzfristig doch ein wenig albern vor *grins* ... VERKLEIDET - MITTEN IM SOMMER *breitgrins* ... aber schon nach ein paar Minuten auf der Autobahn war dieses Gefühl völlig verflogen. Klang-Stevie und Kling-FrankiDa hatte ich nämlich stattdessen einen Spunk-Spaß, den teilweise noch seeeeeehr verschlafenen Leuten in den anderen Autos mit meinen aufgemalten Sommersprossen zuzuzwinkern und mit meinen roten Pippi-Zöpfen zu wackeln! *wipp*wipp* :-)

Irgendwo auf der Autobahn haben wir uns dann mit Pippi-Calli & Kling-Franki getroffen, um gemeinsam weiter nach Mayen zu düsen.

Und schon im Aufzug des Parkhauses in Mayen begegnete uns dann die nächste Pippilotta, die allerdings ganz offensichtlich Angst davor hatte, dass "Kling & Klang" sie ins Kinderheim stecken würden, wenn sie sich nicht ganz schnell hinter ihrer Mami verstecken würde ;-) ... die kleine Pippi musste aber dann doch breit grinsen ;-) ... .. denn "Kling & Klang" haben ja schließlich gegen DREI Pippis üüüüüberhaupt keine Chance :-)

Riesen-Kreide-PippiUnsere erste Pippi-Aktion auf dem Platz vor dem Rathaus bestand dann darin, uns mit Kreide unter einer riiiiiiiiiiiiiesengroßen schönen Pippi zu verewigen, dir dort ein Künstler fein mit Kreide auf den Boden gemalt hatte.

Und dann haben wir uns die Frage gestellt:
So weit so GUUUT!? Aber wo sind denn jetzt wohl die ganzen vielen 1.000 Pippi Langstrümpfe?! Außer unseren beiden Namen stand nämlich unter der schönen großen bunten Kreide-Pippi sonst noch niemand ...

Also haben wir unsere getupften Nasen in den Wind gehalten und den Weg in Richtung Genoveva-Burg eingeschlagen, wo ja bereits noch früher am Morgen im Rahmen der Burgfestspiele das Stück "Pippi Langstrumpf" gespielt wurde.

Jaaaaa :-) Und hier begegneten uns dann doch schon wesentlich mehr Pippi Langstrümpfe :-) Puuuuhhh !!! Da waren wir doch am richtigen Tag im richtigen Ort gelandet :-) ... die waren nur alle noch auf der Burg!

Villa Kunterbunt StandBeim ersten Schlendern über den noch recht leeren Marktplatz blieben wir eine ganze Weile am quietscheentchengelben Stand vom Kunterbunten Spielzeugladen hängen, wo es sooooooooooo viele schöne Pippi-Spielzeug-Sachen und vor allen Dingen Kuscheltiere zu gucken und zu kaufen gab. Herr Nilsson beim Fluchtversuch per Rolle seitwärtsPippi-Tonia brauchte nämlich unbedingt noch einen kleinen Herrn Nilsson, der dann ganz fluchs auf meiner Schulter festgebunden wurde, von wo er allerdings ständig Fluchtversuche startete, der kleine Racker ;-) Auf dem Bild siehst du wie er gerade mit einer Seitwärts-Rolle versucht von meiner Schulter zu springen ... Kling & Klang konnten ihn allerdings immer wieder einfangen!

Um kurz vor 11:00 Uhr trafen wir uns mit Tina, Frank & Daniel von der SWR Landesschau, die uns von nun an mit Kamera und Mikro begleiten wollten. (suuuuuupernettelustige Leute die Drei !!!)

Tonia und das Fernsehteam vom SWR
Tonia und das Fernsehteam vom SWR
HEIIIII - WAR DAS EIN SPASS :-)

Ab 11:00 Uhr konnten sich alle Pippi Langstrümpfe ganz offiziell an einem speziell dafür aufgebauten Stand anmelden.

Jeder, der sein Kärtchen ausgefüllt hatte, bekam einen knatschorangen Pippi-Stempel auf den Handrücken gedrückt und war somit registriert.

Als Dankeschön für's Mitmachen gab's dann noch ein Lesezeichen und einen Gutschein zur Besichtigung des Bergwerks unter der Genoveva-Burg.

So sah sie aus ... die Registrierungskarte
... und so sah sie aus ... die Registrierungskarte :-)

Nachdem ich fertig war mit meiner Anmeldeprozedur standen hier nun inzwischen auch ganz viele viele weitere Pippi Langstrümpfe Schlange, um sich anzumelden!

:-))) *freu*freu*freu* :-)))

Und obendrein war es für mich sehr lustig, weil ständig der Kamera-Mann und der Mikropuschel-Mann um mich herum wuselten ;-)

 

Pippi-Männerballett
T
ja ... das Wetter wollte leider leider an diesem Samstag nicht wirklich gut mitspielen - wie du auf den Bildern sehen kannst. Die Sonne hat sich nicht blicken lassen, besonders warm war's auch nicht, aaaaaaaber ... immerhin gab's keinen Regen!

Kinder-Tanzgruppe Nr. 1
Kinder-Tanzgruppe Nr. 1

Von überall her waren Gruppen angereist, die auf drei verschiedenen Bühnen in der Innenstadt Ihre Tänze aufführten - natürlich passend gekleidet zur Pippi Langstrumpf Musik :-) Besonders viel Gelächter gab es beim Auftritt der Orschler Barfußlatscher, einem Männerballett aus Niederorschel in Thüringen.

Aber auch die Kids der verschiedenen Kindertanzgruppen die in ihren Pippi-Kostümen einfach nur klasse aussahen und richtig gut tanzen konnten, ernteten mächtig viel Applaus in Mayen!

Dummerweise habe ich mir nicht notiert, woher die Kindertanzgruppen gekommen sind. Zu gerne hätte ich das natürlich auch hier notiert. Falls sich einer von euch hier wiedererkennt, möge er mir doch einfach eine E-Mail schreiben, dann kann ich die Information später noch dazu packen :-)

Zwischen den verschiedenen Showeinlagen erlebte ich mein persönliches Highlight dieser Veranstaltung:

Trampolinspringen am Gummiseil

Zunächst hatte ich ja etwas Panik, dass mir beim Rumhüpfen die Perücke, die ohnehin den ganzen Tag munter auf meinem Kopf hin- und herrutschen wollte, völlig vom Kopf fliegt, aber dann war die Neugier auf's Trampolin-Springen doch größer als die Angst um meine Perücke :-)

Trampolin-Springen am Gummiseil
Trampolin-Springen am Gummiseil

Nachdem ich meine Taschen geleert und Herr Nilsson vorsichtshalber am Rande des Trampolins abgesetzt hatte, ging's los: Hopsen, Springen, Hüpfen, Fliegen - einfach KLASSE :-) Hin und wieder war ich vor lauter Übermut nahe daran versehentlich vom Trampolin zu hopsen, aber irgendwie habe ich immer wieder den Weg in die Mitte gefunden.

Also ... solltest du noch nie auf einem Riesen-Trampolin am Gummiseil festgeknotet durch die Gegend gehüpft sein, so kann ich dir dieses kleine Abenteuer nur empfehlen. Das macht mächtig doll viel Spaß! *nick*nick* :-)

Neben dem Trampolin, an dem ständig kilometerlange Schlangen standen, gab es in der Innenstadt auch die Möglichkeit auf dem Kleinen Onkel durch die Gegend zu reiten oder bei einem Theater-Workshop mitzumachen oder an einem Malwettbewerb teilzunehmen.

Am frühen Nachmittag wurden jede Menge Kostüme versteigert, die vom Theater nicht mehr benötigt wurden. Hier konnte unser Kling-Franki dann nicht wiederstehen und hat schnell mal eben 2 Teufelshosen für die nächste Karnevalszeit ersteigert :-)


Herr Nilsson, der zwischenzeitlich von meiner Schulter in meine Schürzentasche gesprungen war, bekam um die Mittagszeit herum einen fürchterlichen Hunger. Er wollte aber NUR und ausschließlich Bananen aus dem Taka-Tuka-Land verspeisen ...

Glücklicherweise gab es auf dem Markt in Mayen tatsächlich einen Obst- und Gemüsestand, an dem wir Bananen aus dem Taka-Tuka-Land kaufen konnten.

Pippi-Tonia beim Bäcker
Pippi-Tonia beim Bäcker

UND ... was war? Kaum hatten wir die Bananen gekauft, hatte Herr Nilsson keine Zeit und keine Lust mehr zum Essen und war schon wieder davongesprungen. Damit die Bananen nicht fleckig wurden, haben wir sie dann selber gegessen.

Pippilotta-Pudding-TeilchenNeben den Bananen aus dem Taka-Tuka-Land gab es in Mayen an diesem besonderen Tag noch viele weitere pippilangstrumpfige Speisen. Da gab's zum Beispiel Pippi-Langstrumpf-Pudding-Teilchen mit roten Zöpfen: "Pippilotta-Teilchen", Pippi-Langstrumpf-Waffeln oder Pippi-Langstrumpf-Menüs (Putenbrustfilet mit grünem Reis und roter Bananensauce) ... nur den Bonbon-Laden haben wir nicht entdeckt, aber vielleicht haben wir auch nicht gründlich genug gesucht?!

Ganz besonders doll habe ich mich im übrigen auch darüber gefreut, dass mich doch tatsächlich drei Pippilottas in Mayen gefragt haben, ob ich die Tonia von der Pippi-Langstrumpf-Seite wäre :-) freudeldideldujuchheeee :-) yEp - das war wirklich eine supergute Idee, unsere Jungs als Kling & Klang mitzunehmen und das auch schon im Vorfeld in meinem Pippi-Langstrumpf-Newsletter anzukündigen *grins* Die beiden waren nämlich einmalig auf dem Pippi-Langstrumpf-Treffen und so hatten wir ein fantastisches Erkennungmerkmal. HIHI :-)

Ein Vater mit seiner KinderscharZwischendurch waren wir (Pippi-Calli & Pippi-Tonia) zwar fast schon neidisch, weil annnnnndauernd irgendjemand ein Foto mit Kling & Klang schießen wollte und keiner mit uns ;-) ... aber wir haben uns natürlich auch superdoll mit unseren beiden Jungs gefreut!

Kling & Klang konnten es natürlich nicht bleiben lassen, immer mal wieder den Versuch zu starten, eine Pippilotta ins Kinderheim zu bringen oder zumindest der Tante Prüsseliese anzuvertrauen ... eijeijei ... viele kleine Pippilottas waren sehr erschrocken darüber, aber ein paar Rotschöpfe kannten sich aus mit Kling & Klang und wussten, dass das zwei ganz große Angsthasen sind und haben den beiden die Mützen gemopst ... das war sehr lustig :-) *nick*nick*

Gegen 16:00 Uhr kam die Schauspiel-Pippilotta der Burgfestspiele auf ihrem Kleinen Onkel herbeigeritten, um sich an die Spitze aller Pippilottas zu setzen ...

Nun knisterte die Luft vor lauter Spannung! Wie viele Pippilottas hatten sich wohl insgesamt registriert? Würde die Anzahl ausreichen für die Bewerbung
auf einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde?

Während wir Pippis uns alle für's Gruppenfoto zurechtstellten und man uns von allen Seiten (auch von oben mit Hilfe eines Feuerwehrautos) fotografierte, wurden schnell noch ein paar Wetten abgeschlossen bezüglich der Anzahl der tatsächlich registrierten Pippilottas :-)

Ganz viele Pippi Langstrümpfe und ein Kleiner Onkel
Ganz viele Pippi Langstrümpfe und ein Kleiner Onkel

Und dann kam der große Moment. Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf verkündete uns die Gesamtzahl aller registrierten Pippi Langstrümpfe dieses Tages:

753 x Pippi Langstrumpf in Mayen

Grooooooooooooooßer Jubel in Mayen !!! OK ... 1.000 sind es nicht geworden, aber immerhin FAST !!! Und um sich für den Eintrag in's Guinnessbuch der Rekorde zu bewerben, völlig ausreichend !!! Na dann wollen wir doch jetzt mal alle die Daumen drücken, dass das wirklich klappt mit dem Guinnessbuch :-)

 

Ich habe übrigens die Flasche Wein beim Wetten verloren. Ich hatte die Lage aufgrund des miesen Wetters wohl zu sehr unterschätzt und nur auf ca. 378 Pippilottas getippt, während Calli mit ihren 820 wesentlich näher dran lag :-) Allerdings habe ich DIESE Wette wahrhaftig seeeeeehr gerne verloren :-) *nick*nick* !!!


Nach Bekanntgabe der Rekordzahl wurden noch jeeeeeeeeeeeede Menge Preise unter den Teilnehmern verlost. Der Hauptpreis, ein Wochenende für 2 Erwachsene und 2 Kinder im Freizeitpark Rust ging an Lisa-Marie!

Lisa-Marie ist einer der drei Pippi-Langstrumpf-Fans, die mich aufgrund meiner E-Mail und dem Hinweis, dass wir mit Kling & Klang anreisen, in Mayen erkannt und angesprochen haben ... und so haben wir natürlich gleich gejubelt als wir Lisa-Marie mir ihrer Mami nach vorne flitzen sahen, um den Preis entgegen zu nehmen :-) Das hat dem rundum gelungenen Pippi-Langstrumpf-Treffen noch so richtig fein das i-Tüpfelchen aufgesetzt :-)

Also mir hat es suuuuuuuuuuuupergut gefallen. Ich hatte riesig viel Spaß und würde mich gar doll freuen, wenn sich eine ähnliche Veranstaltung irgendwann einmal wiederholen sollte - vielleicht um den Rekord von 753 Pippis zu knacken oder so :-) Ich bin dann auf jeden Fall wieder dabei :-)

Achja ...
Der Bericht vom weltgrößten Pippi-Langstrumpf-Treffen wird im Fernsehen in der SWR Landesschau (Rheinlandpfalz) ausgestrahlt am 06. Juni 2004 - irgendwann zwischen 18:45 Uhr und 19:15 Uhr ...





0 Kommentare zu diesem Artikel


Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: zwei + zwölf = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.