Besuche doch auch mal astrid-lindgren.de
Flaggenmast der Hoppetosse
■ Kontakt
■ Rechtliches
■ Impressum
■ Datenschutz
Alles rund um Pippi Langstrumpf
Startseite efraimstochter.de
Pippi Langstrumpf als Pirat
Astrid Lindgren
 
 

12

Infos zu den Filmen rund um Pippi Langstrumpf


1968 wurde Pippi Langstrumpf erstmalig mit Inger Nilsson in der Hauptrolle verfilmt. Es gibt insgesamt 4 Spielfilme und eine 21-teilige Fernseh-Serie, für die Astrid Lindgren die Drehbücher geschrieben hat.

Pippi Langstrumpf TV-Serie (DVD) alle 21 Folgen in einer Box
Pippi Langstrumpf TV-Serie (DVD)
alle 21 Folgen in einer Box


Die 21-teilige TV-Serie mit Pippi Langstrumpf

Im Jahre 2007 wurde die 21-teilige TV-Serie in Bild und Ton aufwändig restauriert. Mehr Infos hierzu findest du » HIER

Pippi Langstrumpf Spielfilm-Box (DVD) alle 4 Spielfilme in einer Box
Pippi Langstrumpf Spielfilm-Box (DVD)
alle 4 Spielfilme in einer Box


Die 4 Pippi Langstrumpf Spielfilme

Im Jahre 2006 wurden die 4 Pippi-Spielfilme in Bild und Ton aufwändig restauriert.
Mehr Infos dazu findest du » HIER

 

Quellen und Weiterführende Literatur




12 Kommentare zu diesem Artikel

Joerg schrieb am 18.03.2016 um 17:20 Uhr

@Karin:
Geht nix über BluRay..:) Menno ich hab nur die orangenen & die gelben DVD-Boxen und auch noch die BluRays :)

Schöne Ostern... und viel Spass beim Pippi gucken
Jörg


Karin Bott schrieb am 20.02.2016 um 19:36 Uhr

Hallo Tonia,
Huuuraaa, endlich kommt Pippi über Ostern wieder im Fernsehen!!!
Am 25. März um 9:00 Uhr
" Pippi geht von Bord"
und am 28. März um 7:35 Uhr
" Pippi außer Rand und Band".

Das macht doch Spaß oder, wenn wir über Ostern auch Pippi Langstrumpf schauen können???

Wünsche Dir eine schöne Zeit und auch ein schönes Osterfest.
Viele Grüße
Karin


Jörg (mal wieder) schrieb am 15.10.2014 um 20:50 Uhr

Erstmal Sorry lieber Volker das vergessene L war keine Absicht (habs eben erst bemerkt)...

Dann hätte ich mal eine Frage: (Wir gucken grade Pippi auf TakaTuka).. in einer Szene schwimmt Pippi von der Seeräuberfestung zum Schiff von Messerjocke und BlutSvente, die dort an Bord sitzen und essen, Pippi klammert sich an der Reeling fest und sagt "..ich hoffe ihr verschluckt euch ihr Schufte" (oder so ähnlich).. jetzt die Frage: Was wollte Pippi bei dem Schiff? Schießpulver holen? Aber das gibt es doch in der Festung en Masse? Die Szene hab ich schon tausendmal gesehen und gerade eben kam mir eben jene Frage in den Sinn :) Evtl weiß jemand eine bessere Erklärung als "Schießpulver holen".. Liebe Grüße, Jörg


Jörg schrieb am 30.09.2014 um 17:15 Uhr

Hallo Voker, hallo Tonia (irgendwann schreib ich bestimmt Ronja) :)
Die gelbe Serienbox (falls es die von Junior ist) ist weitaus kürzer als die orangene (von Universum).. erstere hat eine Laufzeit von 21 mal 25 mins (plus Zusatzmaterial) die Orangene hat 583 min.. (kaum Extras)... Jetzt bin ich mal gespannt, was deine weiteren Recherchen ergeben, Tonia
Liebe Grüße
Jörg


Tonia schrieb am 30.09.2014 um 12:17 Uhr

Hallo Volker :-)

inzwischen habe ich die orange-rote neue Serien-Box und Spielfilm-Box auch zu Hause auf meinem Schreibtisch liegen. Bedauerlicherweise hatte ich aber bis jetzt noch keine Zeit intensiv hinein zu schauen. Aaaaaaaber ... jetzt fängt ja so langsam die Schlecht-Wetter-und-Früh-Dunkel-Jahreszeit an, so dass ich mich bestimmt ganz bald einen Tag lang damit beschäftigen kann. Sobald ich dann sorgsam verglichen und die Zeiten gestoppt habe, schreibe ich auch direkt was dazu *nick*nick* Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass sich am Inhalt tatsächlich etwas verändert haben sollte. Aber wer weiß ...

viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Volker schrieb am 30.09.2014 um 10:42 Uhr

Hallo in die Runde!

Eine schöne Seite, die ich immer mal wieder besuche :-)

Frage: Ich habe die gelbe Serienbox (Fan Edition). Gibt es tatsächlich Unterschiede im Schnitt der Serie, d.h. "zusätzliche Szenen" in der neuen Box? Laut Angaben bei amazon ist die orangene Box in der Gesamtlaufzeit 34 Minuten länger, aber sind das vllt. Intros oder so?

grüße!

Volker


Tonia schrieb am 09.09.2014 um 08:40 Uhr

Hallo Thomas :-)

die schwedischen Titel der Serie und der schwedischen Spielfilme findest du auch, wenn du dich oben durch die einzelnen Teile, bzw. Spielfilme klickst *nick*nick* ... yEp ... mit dem Spielfilm "Pippi außer Rand und Band" liegst du richtig :-)

Und wieso es in Schweden "nur" eine 13-teilige TV-Serie gibt und nur 2 Spielfilme, erfährst du auf meiner Seite Der Unterschied zwischen Spielfilmen & TV-Serie ...

Viel Spaß mit den nordischen Synchronisierungen :-) Das ist bestimmt toll, wenn man schwedisch, dänisch, norwegisch oder sogar finnisch lernen möchte :-)

viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Thomas schrieb am 09.09.2014 um 08:29 Uhr

Ich war vor kurzem in Schweden, und habe mir die 6 teilige Pippi-Box gekauft. Sie hat insgesamt 13 Episoden und geht, ähnlich wie die Deutsche Serie von Teil 1 "Pippi zieht in die Villa Kunterbunt", aber nur bis teil 13 "Pippi geht an Bord der Hoppetosse". Jede Episode hat eine Länge von ca 24-28 min. und ist in den Sprachen Dänisch, Norwegisch, Finnisch und Schwedisch abspielbar. Die Box 1-6 ist momentan nicht mehr zu finden. Die DVDs, können aber auch einzeln gekauft werden.

Des Weiteren gibt es die Filme "Pippi pa de sju haven" = Pippi in Takka Tukka Land, in der deutschen Serie "Pippi und die Seeräuber" Ep. 14-17, und "Pa rymmen med Pippi Langstrump", der wahrscheinlich "Pippi außer Rand und Band" entspricht. In der Serie "Pippi auf der Walze" Ep. 18-21. Diese beiden sind einzeln, oder in einer Doppelbox erhältlich.
Die zwei Filme habe ich nicht gekauft. Deshalb kann ich keine angaben machen, ob sie in 4er Episoden aufgeteilt sind, oder in Spielfilmlänge laufen.

Gruß
Thomas


Tonia schrieb am 27.07.2014 um 12:32 Uhr

Hallo Jörg :-)

das Forum kommt auch bald wieder. Nein, nein, nein ... das wollte ich nicht wegfallen lassen. Aber das muss erst noch an die neuen Gegebenheiten optisch angepasst und umprogrammiert werden. Das frisst noch ein bisschen Zeit. Wenn alles gut läuft, geht es vielleicht Ende August wieder an den Start.

liebe Grüße
Tonia :-)


Jörg schrieb am 27.07.2014 um 11:59 Uhr

Hallo Tonia,

stimmt, Shirley Temple ist nur Kommentatorin (mein Fehler) hab die DVD zufälligerweise mal in einem Laden gesehen und gleich mal gekauft um meine Pippi-Film-Sammlung zu erweitern ... (inzwischen die orangene Serienbox, die gelbe Serien Box (kürzere Episodenlängen als bei der orangenen und früher gekauft) und dann Pippi in Taka-Tuka als BluRay (obwohl ich die Synchronstimmen der Filme schrecklich besetzt finde :) )) Nuja gegen Inger kommen die anderen Pippi-Darstellerinnen und auch die Zeichentrick Pippi eh nicht an (obwohl diese romangetreuer ist) :)

Achja nochwas zu Deiner Seite: Ich finde das Forum gar nicht mehr hatte mich damals als Messer-Jocke angemeldet und bissle was da geschrieben, aber ich befürchte das Forum ist der Renovierung wohl zum Opfer gefallen..

Liebe Grüße ausm Schwarzwald
Jörg


Tonia schrieb am 27.07.2014 um 11:18 Uhr

Hallo Jörg :-)

schöööööön, dass du auch immer noch mal wieder vorbei schaust und DANKE für dein Kompliment zu meiner frisch renovierten Pippi-Langstrumpf-Website :-) ... jajaja ... das wurde ja auch langsam mal Zeit *grins*

Was du schreibst, ist nicht ganz richtig. Es handelte sich seinerzeit nicht um einen "Spielfilm" oder eine "TV-Serie" im eigentlich Sinne, sondern nur um eine einzige Episode (60 Minuten) aus der 2. Staffel der Fernsehserie Shirley Temple's Storybook (der Link führt zur englischsprachigen Wikipedia) ... eine Sammlung von Theaterstücken zu bekannten Kinderbüchern.

Die berühmte amerikanische Kinderschauspielerin Shirley Temple war zu dieser Zeit selbst schon 33 Jahre alt. Sie hat in der Episode mit Pippi Langstrumpf nur die Erzählerrolle übernommen. Die Hauptrolle in diesem alten Schwarz-Weiß-Stück spielte Gina Gillespie.

Die Theaterfassung von Pippi Langstrumpf gibt es wiederum in Schweden bereits seit 1946. Astrid Lindgren selbst hat das Skript für dieses oft und erfolgreich aufgeführte Theaterstück geschrieben.

Ich selbst habe die amerikanische Theaterstück-Verfilmung bislang noch nicht gesehen, daher habe ich auch noch nichts darüber geschrieben. Aber ich denke, ich sollte das mal nachholen *nick*nick*

Die amerikanische Pippi Langstrumpf Episode von 1961 gibt es nämlich durchaus auch inzwischen in einer synchronisierten, nachträglich eingefärbten, deutschen Fassung, siehe HIER ...

Der 1. Film von Pippi Langstrumpf (in einer Musical-Version) erschien übrigens bereits 1949 mit der damals 26-jährigen Viveca Serlachius in der Hauptrolle. Die Handlung wurde jedoch so stark verändert, dass der Film ein Riesen-Flopp wurde und dazu führte, dass Astrid Lindgren künftig die völlige Kontrolle über die Verfilmungen ihrer Bücher behalten wollte.

Am besten sind meiner Meinung nach auch tatsächlich die Filme, für die Astrid Lindgren selbst die Drehbücher geschrieben hat.

viele kunterbunte Grüße
Tonia :-)


Jörg schrieb am 26.07.2014 um 21:26 Uhr

Hallo Tonia, Du hast Deiner Seite ja eine neue Aufmachung verpasst, finde ich sehr gut gelungen, Kompliment. Zum obigen Artikel und als Vervollständigung gedacht: Pippi Langstrumpf wurde schon 1961 in den USA mit Shirley Temple in der Hauptrolle verfilmt.

Lieben Gruß
Jörg



Dein Kommentar zu diesem Artikel

Tonia Karina Heinrichs Tochter Tünnissen-Hendricks
Tonia Karina
Heinrichs Tochter
Tünnissen-Hendricks

Über einen netten Kommentar zu meiner Seite würde ich mich natürlich doll freuen *nick*nick*. Und auch wenn du Fragen, Anmerkungen oder Ergänzungen zu dieser Seite hier hast, ist die Kommentarfunktion ideal dafür geeignet.

Ich bin übrigens die Tonia, falls du dich bereits gefragt haben solltest, wer diese Seite hier fabriziert hat *grins*

Dein Name: wird veröffentlicht
Deine E-Mail-Adresse*: wird NICHT veröffentlicht
Dein Kommentar:
wird veröffentlicht
Benachrichtigung:Sende mir eine E-Mail bei neuen Kommentaren zum Artikel
Berechne: zehn + fünf = (als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam)



Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.

* Deine E-Mail-Adresse dient lediglich dazu, Dich per E-Mail darüber zu informieren, dass ich Deinen Kommentar freigeschaltet habe. Die E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht lesbar für Jedermann freigeschaltet, an Dritte weitergegeben oder sonstwie verwendet.